Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Meditation 432Hz

Hintergründe




Das Wort Meditation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "über etwas nachdenken". In der Praxis heißt Meditation jedoch eher den bewussten konzeptionellen Gedankenstrom zu stoppen. Um offen dafür zu sein, was sich jenseits dieses Stromes zeigt, wenn man die Disziplin aufbringt, geistig aufmerksam und unbewegt zu verharren, damit sich bildlich gesprochen der Schlamm setzen kann und das Wasser klar wird.

Jeder kann meditieren. Man benötigt dafür weder Vorkenntnisse, noch muss man sich in eine bestimmte Körperhaltung begeben, auch wenn es hilfreich sein kann. Aber die bewusste mentale Beschäftigung damit, den Strom der Gedanken anzuhalten, ist bereits Meditation. Dies kann man in jeder Situation willentlich tun und man entwickelt dadurch eine innere Ruhe und legt einen wichtigen Grundstein für weitere spirituelle Erfahrungen.

Wenn bei der Meditation alle ablenkenden Gedanken angehalten werden, ordnet und stabilisiert sich die durch den Kosmos und den Körper fließende Energie mittels ihrer eigenen Intelligenz, zu der wir alle einen Zugang haben, selbst. Indem man so den Alltag beim Meditieren loslässt, wird man offen für Inspirationen und intuitive Eingebungen, die einen von höheren Bewusstseinsebenen erreichen können, jenseits der gewohnten Denkmuster.

Die Meditation ist ein Prozess der inneren Alchemie. Der Meditation, also dem bewussten Anhalten von Gedanken und der Öffnung für Energie aus unserem höheren Selbst, steht das Gebet gegenüber, bei dem die eigene Energie dazu eingesetzt wird, absichtsvoll das morphogenetische Feld zu beeinflussen.

Free Download Magic Rooms Album